Die nächsten Termine

Die aktuellen Termine 2018 - die Übersicht wird ständig aktualisiert

 

 

Beginn immer um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Eintritt 3 Euro für den guten Zweck, Mitglieder haben freien Eintritt, trinken aber mehr Wein für den guten Zweck!

 

 

  • 25.09. Vortrag zu Müther und zum Müther-Archiv - auch Wismar hat einen ziemlich vergessenen  Mütherbau!

  • 09.10. Dirk Schäfer stellt die Familie Lembke vor

  • 06.11. Falk Bersch Buchvorstellung Stolpersteine

  • 04.12. Rainer Däbritz + Ausstellungseröffnung Fotokurs der Medienwerkstatt im Filmbüro, Wismars Kirch(en)schätze

 

Kontakt

Kontakt zum Förderverein:

 

"Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V."

- als gemeinnützig anerkannter Verein -

Altwismarstraße 7-17
23966 Wismar

Telefon: Vereinschefin Nicole Hollatz - 03841 - 38 90 57

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontakt zum Archiv direkt:

Archiv der Hansestadt Wismar
Besucheranschrift: Gerberstraße 9a (Hofeinfahrt)
Postanschrift: Altwismarstraße 7 - 17
23966 Wismar


Telefon 03841 251-4080
Fax 03841 251-4082
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Förderprojekt Zirkusplakate

1Zirkusplakate2500 Euro für die Zirkusplakatsammlung

 

Die gute Nachricht: der Verein kann die ersten 1.500 Euro an Eigenmitteln für die Zirkusplakatsammlung des Archives ausgeben. 30 Plakate können so zum Restaurator. Die schlechte Nachricht: das Archiv hat mehr als 30 Zirkusplakate. Viel mehr.

Zirkusplakate1

 

Während in anderen Archiven wertvoller Bestand verkauft werden muss, um ihn zu retten, sammeln wir als fleißiger Förderverein Geld für das erste konkrete Projekt - die Restaurierung der bemerkenswerten Zirkusplakatsammlung aus dem Stadtarchiv.
30 Plakate gehen zum Papierres­taurator nach Lassan. Stadtar­chivar Dr. Nils Jörn macht das glücklich: „Die Ausstellung der Zirkusplakate hat großes Interesse in der Fach­welt bewirkt. Man war in ganz Deutschland, der Schweiz und Ös­terreich überrascht, aus wel­cher Zeit und in welchem Umfang wir in Wismar Zirkus­plakate ha­ben. Mit den Plaka­ten können wir ganze Gastspie­le in Wismar verfol­gen." Übli­cherweise gastierte ein Zirkus 14 Tage in einer Stadt. Je­den Tag wurde ein anderes Pro­gramm ge­zeigt – macht auch 14 verschiedene Zirkusplakate. „Die Wismarer Sammlung ist ein Schatz!", so Nils Jörn. Die ältesten Plakate in der Wisma­rer Sammlung stammen aus der Zeit um 1860.

Aber der Zustand der Plakate ist zum Teil besorgniserregend. „Das Papier aus dem 19. Jahrhun­dert ist problemat­isch, das muss entsäuert werden, sonst kann man zusehen, wie es zerfällt", erklärt Stadtarchiv­ar Jörn. Weit über 2000 Zir­kus- und Thea­terplakate sind im Bestand des Ar­chivs, die meisten davon im min­destens guten Zu­stand. Um die aus dem 19. Jahr­hundert mit dem „pro­blematischen Pa­pier" will sich der Förderverein nach und nach küm­mern. Einer­seits können die Wismarer ganz konkret für dieses Projekt spen­den, aber sie können den Ver­ein auch durch eine Mit­gliedschaft oder durch den Genuss manch eines Glases Wein bei den Vorträgen und Abendveranstaltung­en im Archiv unterstüt­zen. „Wir sind gerade dabei, historische Post­karten und Pla­kate mit Stadtansich­ten und Darstellungen historischer Ge­bäude nachdrucken zu lassen, die dann für die Vereinsarbeit ver­kauft werden", beschreibt Schatzmeisterin Andrea Vogler-Lehmann eine weitere Idee des Vereins. Zum Schwedenfest sollen die Nachdrucke verkauft wer­den.

 

Natürlich können Sie auch direkt für solch ein Plakat spenden. Die Restaurierung eines Plakates kostet um die 50 Euro. Die sind - finden wir - sehr gut angelegt!

Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins stellt sich kurz vor:

Vorsitzende Nicole Hollatz: Dipl. Wirtschaftsjuristin (FH), arbeitet als freie Journalistin, Fotografin und Tutorin für Fotografie. Dazu schreibt sie Bücher zu historischen Themen, beispielsweise Reiseführer über Wismar. Manch ein Wochenende lebt sie mit Mann und den drei Kindern in der Zeit der Wikinger.

Stellvertretender Vorsitzender Dr. Nils Jörn: Historiker und Leiter des Wismarer Stadtarchivs, bekannt für seine historischen und sehr unterhaltsamen Vorträge. Schreibt Bücher zur Hanse- und Schwedenzeit, tobt gern mit seinen beiden Jungs, entspannt sich im Garten bei englischem und schwedischem Folk und Schwedenkrimis.

Schatzmeister Micha Glockemann: 2001 zog er mit seiner Frau von Hamburg in die Region, entdeckte die Liebe für Wismar und die Regionalgeschichte. Als Gästeführer verkleidet er sich auch mal als Henker und zeigt den Menschen ein etwas anderes Bild der Stadt. Der ehemalige Unternehmer bringt sein Wissen als Schatzmeister in den Verein ein. Die Freizeit gehört seinen Tieren.

Beisitzerin Martina Pyl: Diplom-Bibliothekarin (FH), arbeitet seit 1992 im Wismarer Stadtarchiv, verantwortlich für die Rats- und Museumsbibliothek und die Betreuung der Direktbenutzer im Archiv. Die Freizeit gehört vorrangig der Familie, dem Besuch von Kultur- und Sportveranstaltungen sowie der aktiven sportlichen Betätigung. 

Beisitzer Thomas Hanke: Sprachwissenschaftler, Lektor und Westfale. Studium in Münster und Berlin, Abstecher u.a. nach Jena und Lübeck. 2011 einmal bis zur Endstation durchgefahren, umgeguckt, hier geblieben. Musikgeschmack von (Roll over) Beethoven bis Saite Zwei. Fährt gerne Rad, mittlerweile auch auf Betonplatten und Holzwegen.